Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

SITEMAP VIDEOTHEK UPGRADE 2014 START THEOGRAPHIE  MoT 00  MoT 01  MoT 02  MoT 03  MoT 04  MoT 05  MoT 06  MoT 07  MoT 08  MoT 09  MoT 10  MoT 11  MoT 12 A ZEITENWENDE  MoT 12 B HYPERBOLOIDE  MoT 13  MoT 14  MoT 15  MoT 16  MoT 17  MoT 18  MoT 19  MoT 20  Z I E L IMPRESSUM  THEOGRAMME  QUATERNITÄT  BONUS 

MoT 16

MASTER OF THEOGRAPHIE MOT 16

M a u s k l i c k v e r g r ö s s e r t d i e T h e o g r a m m e !

Längst wurde die Welt des mikroskopisch Sichtbaren verlassen und mit Q19 der unsicht-bare gefühlvolle "Bauch-Raum" der SONNENTEILCHEN-Dynamik betreten... Kein Auge der Welt wird sie wirklich erfassen können - nur hypothetische - aus der reinen Logik heraus vorstellbare Konturen lassen ES erahnen: die Analyse des Zahlentempels 19 bis NULL - der Weg zurück ins NICHTS der KEINHEIT.Hier begegnen wir einer Struktur aus sieben TRIADEN: [-1_0_+1] [2_3_4] [5_6_7] [8_9_10] [11_12_13] [14_15_16] [17_18_19]... oder auch der Zahlenreihe 3-6-912 (3) - 15 (6) - 18 (9) - welche im Zellteilungs-Prozess "1-2-4-8-7-5-1" vergeblich zu suchen war. Kein Wunden, denn diese "Heilige Zahlenreihe der Goldenen Mitte" tarnt sich jeweils in der Säule eines PRIMZAHL-ZWILLINGs der ersten Generation:(5|7) (11|13) (17|19). Im Grunde genommen sollte man die +1 als eine Art "Superprimzahl" mit einbe-ziehen. Denn hier unterscheidet sich die Theographie als analoge Wissenschaft von der digitalen Betrachtung zum Beispiel aus der Sicht der Mathematik. Theographie lässt Unschärfen zu - also Bereiche, die als "Sowohl-als-auch-Unschärferaum" ( Schwan-kungsbreite der Quantenphysik ) existieren. Denn im Raum subatomarer Willkür sind feste mathematische Gesetze nicht mehr wirksam und das Gesetz des ZUFALLs regiert das CHAOS. Das gilt auch für die "Kontur" von Q19 - dem Bereich, zwischen unsichtbar und sichtbar - oder auch dem Raum zunehmender Wahrnehmung, den Zwischentönen, dem VIELLEICHT, dem "Nichts-Genaues-weiss-man-nicht". In diesen Grenzbereich fällt die Zahlenreihe [20_21_22] [23_24_25], wobei die 24 mit der Folgezahl 25 "nur" noch von einer Primzahl 2. Klasse ( 5 x 5 ) umschlossen wird.Einigen wir uns wieder einmal auf das MITTELPUNKTS-PRINZIP im Wandel von der Fläche zum Raum: aus dem... ... Dreieck erwächst die 4 als Spitze des Tetraeders; ... Quadrat erwächst die 5 als dominierende Spitze der Pyramide; ... Sechseck erwächst die 7 ...; ... Zwölfeck erwächst die 13 ...; ... Achtzehneck Q18 erwächst Q19 als Steuerungs- und Regelungs-Zentrale des Quantenraumes.Im vorliegenden Kontext kommt den Primzahlen eine Spitzenfunktion oder auch räum-lich neue Dimension zu. Diese erhöht, fasst zusammen, stabilisiert, regelt, lenkt, wirkt richtungsweisend in eine höhere Welt der Zusammenhänge ( 19 = Prinz des Himmels, Sonne ... AUSSEN ) oder verdichtet in eine tiefere Sicht des SEINS ( 17 = Traumraum - Venusstern der Magier ... - Wahrscheinlichkeiten-Potential - INNEN ).Der TEMPEL DES ICH BIN - welcher sich aus dem zunächst abstrakten zum SICH offenbarenden Urstoff eines SELBST SEIN oder ICH BIN herauskristallisiert - ist ein 4 Säulen-Tempel: 1) KEINHEIT - 2) KEINS-SEIN - 3) EINS-SEIN - 4) SELBST-SEIN wahrnehmender Intelligenz, welche mit der Fähigkeit zu unterscheiden und zu bewerten ausgestattet ist. Diese QUATERNITÄT entspricht dem Ur-Bild der Theographie, wobei dieses bereits als kybernetische Struktur-Dynamik oder auch als VITAO-Quantenfeld ZEIT, RAUM, SUBSTANZ in FUNKTION beinhaltet. In einem abstrakten Konstrukt, bei dem feste Begrifflichkeiten nur ansatzweise auszumachen sind, hat die Theographie den ersten 9 Entitäten folgende Konturen gegeben. 00 = LOCHNESS ( Nichts / Etwas ) 01 = ALLNESS ( Alles ) 05 = LIVINGNESS ( Lebenheit ) 07 = LOVINGNESS ( Liebenheit / Verbundenheit ) 11 = LIGHTNESS ( Lichtheit / Erhellung / Wahrnehmung ) 13 = DARKNESS ( Ewigkeit ) 17 = DREAMNESS ( Traumheit / der Traumspiegel von Erhabenheit ) 19 = GOODNESS ( GÖTTLICHSEIN / Erhabenheit ) 23 = THANKNESS ( Dankenheit / Dankbarkeit )Die 4 Säulen werden begrifflich konturiert wie folgt:1) KEINHEIT [1oxo1] = ALLES | NICHTS | ETWAS oder auch Gott Vater, Mutter Gottes, Gott Sohn, Heiliger Geist Geschlossenes Prinzip 2) KEINS-SEIN [5_6_7] = AUSSEN | MITTE | INNEN oder auch RAUM ZEIT ZAHL FUNKTION Offenes Prinzip3) EINS-SEIN [11_12_13] = LICHT | LIEBE | LEBEN oder auch SUBSTANZ des offenbarenden Prinzips, Erleuchtung, Tod als Ewiges Leben, die Seele als das unendlich SEIENDE, Einzahl in Vielzahl, Vielheit in Einheit4) SELBST-SEIN [17_18_19] = ICH BIN | DU BIST | WIR SIND oder auch Das Gefühl des kollektiven ICH BIN Die Wissen um das Bindeglied "Ohne Liebe ist Alles Nichts".

M a u s k l i c k v e r g r ö s s e r t d a s T h e o g r a m m !

Subatomare Spiegel-SymmetrieDas VITAO Quantenfeld Q-1oxo1- als Pandora Prinzip

D E R S C H L Ü S S E L Z U R R E I C H E N W E L T D E S S C H Ö N E N , G U T E N & W A H R E N . . .





AKADEMIE FÜR HUMANWISSENSCHAFTEN & GEISTESBILDUNG